150 150 BFS

Dokumentensicherheit in Ihrer Praxis

Dokumente sicher öffnen und aufbewahren

In der Praxis nutzen und öffnen Sie tagtäglich unzählige Dokumente – Patientendaten, E-Mails, Dateien mit vertraulichen Informationen. Umso wichtiger ist es, dass Sie und Ihr Team für eine hohe Dokumentensicherheit und einen datenschutzkonformen Umgang mit den sensiblen Informationen sorgen. Das muss nicht schwierig sein – mit ein paar einfachen Klicks und Einstellungen können Sie den Umgang mit Dokumenten in Ihrer Praxis wesentlich sicherer gestalten. So sorgen Sie dafür, dass keine Informationen oder gar Patientendaten von unbefugten Dritten eingesehen werden können. Das Wichtigste im Überblick:

Dateien öffnen? Nur noch in der geschützten Ansicht

Dateien aus dem Internet und von anderen potenziell unsicheren Speicherorten können Viren oder andere Arten von Schadsoftware enthalten, die auf Ihrem Computer Schaden anrichten und Ihre vertraulichen Informationen gefährden können. Diese Gefahr vermeiden Sie, wenn Sie alle Dokumente standardmäßig ausschließlich in der geschützten Ansicht öffnen. Diese können Sie ganz einfach in den Ansichtseinstellungen bei Ihren Office-Anwendungen und auch bei den Adobe PDF Produkten aktivieren.  Doch was genau ist die geschützte Ansicht? Darunter versteht man einen Lesemodus, in dem interaktive Inhalte, wie Videos, Fotos, Diagramme oder auch Links, nicht automatisch geladen werden. Außerdem sind in diesem schreibgeschützten Modus auch die meisten Bearbeitungsfunktionen deaktiviert. Erweist sich das Dokument als sicher und vertraulich, können Sie die geschützte Ansicht wieder verlassen, den Schreibschutz zu jederzeit aufheben und die Bearbeitungsfunktionen aktivieren.

Deaktivierung der Makros

Eine weitere Einstellung, die Sie vornehmen sollten, ist die Deaktivierung der Makro Sicherheitseinstellungen bei der Nutzung Ihrer Office Dokumente. Damit verhindern Sie, dass sich Schadcodes automatisch laden. Schadcodes sind Programme, die entwickelt wurden, um unerwünschte oder schädliche Funktionen auszuführen. So richten diese Schadcodes Schaden an oder führen dazu, dass Sicherheitslücken zum Angriff auf Ihr Computersystem genutzt werden.

Wenn Sie diese Sicherheitseinstellungen vornehmen und beim Öffnen von Dokumenten generelle Vorsicht walten lassen, haben Sie bereits einen großen Schritt in Sachen IT-Sicherheit für Ihre Praxis gemacht.