Fachartikel

Abrechnungs-Update: Ziffer 3 GOÄ für längere telefonische Beratungen

Wie schon zu Beginn der COVID-19-Pandemie wurde die erweiterte telefonische Beratung im privatärztlichen Bereich ab dem 17.11.2020 und zunächst befristet bis zum 31.12.2020 wieder ermöglicht. Die Bundesärztekammer hat die Rahmenbedingungen für die Abrechnung in einer Gemeinsamen Abrechnungsempfehlung veröffentlicht. Die Ziffer 3 GOÄ ist im Zusammenhang mit der Pandemie unter folgenden Voraussetzungen je vollendete 10 Minuten [...]

Update der BÄK zur Videosprechstunde

Die Bundesärztekammer (BÄK) hat auf Empfehlung der Arbeitsgruppe „Fernbehandlung II“ eine Handreichung für Ärztinnen und Ärzte zur Umsetzung von Videosprechstunden in der Praxis herausgegeben. Wir geben Ihnen einen Überblick.

Früherkennungsuntersuchungen nur mit Dokumentation

Seit dem 1. Oktober 2020 gilt die Dokumentationspflicht für das organisierte Darmkrebs- und Zervixkarzinomscreening. Ursprünglich war die Dokumentation zur Qualitätssicherung für diese beiden Früherkennungsprogramme bereits ab dem 1. Januar 2020 verpflichtend.

Update: EBM-Höchstwerte für die neuen Kostenpauschalen verschoben

Der Gesetzgeber hat im Digitale-Versorgungs-Gesetz (DVG) unter anderem die verstärkte Förderung des elektronischen Arztbriefes („eArztbrief“) vorgesehen und für die Umstellung der Vergütungssystematik eindeutige Vorgaben gemacht: das Honorar für den Fax-Versand darf maximal halb so hoch sein wie das Honorar für den eArztbrief.