736 491 BFS

Pressemitteilung: Zukunft MKG-Praxis. Wohin geht die Reise?

BFS-Workshop stellt MKG-Praxen in den Fokus

BFS wagte sich mit den Teilnehmern des Workshops „Zukunft MKG-Praxis“ Ende Mai auf in Richtung Neuland. Erstmalig wurde MKG-Chirurgen ein Workshop geboten, der sich speziell auf die Bedürfnisse und Fragestellungen ihrer Branche fokussierte und ihnen die Möglichkeit zum Austausch untereinander bot. Gemeinsam mit dem Referenten Dr. Ingo Kock, Geschäftsführer der perScience GmbH und Spezialist für die Organisationsentwicklung von Praxen, widmeten sich die Teilnehmer der Zukunft der MKG-Praxen.

Hochkarätiger Referent und fachlicher Austausch

Dr. Kock berät seit mehr als 25 Jahren Praxen in Fragen der strategischen Positionierung des Wachstums. Mit den Teilnehmern diskutierte er, wie sie sich mit ihren Praxen strategisch am besten aufstellen und vom Wettbewerb abheben können. Dr. Ingo Kock präsentierte den Teilnehmern Lösungsmöglichkeiten für die besonderen Herausforderungen, denen sie gegenüberstehen. Der Workshop bot den Teilnehmern vor und während der Seminareinheiten die Möglichkeit zum offenen Gedankenaustausch in entspannter Atmosphäre.

BFS hört auf die Bedürfnisse des Marktes

Die Idee, einen Workshop anzubieten, der sich speziell den Bedürfnissen von MKG-Chirurgen widmet, entstand aufgrund der Rückmeldung zu einem Workshop aus dem vergangenen Jahr. „Einige MKG-Chirurgen besuchten eine unserer Veranstaltungen für Zahnärzte und zeigten sich von dem Konzept begeistert. Sie sprachen uns an, ob wir etwas ähnliches nicht auch einmal speziell für ihre Berufsgruppe anbieten könnten“ erinnert sich Sandra Lehmbruck, Leitung Vertrieb und Key Account Management bei BFS. „Da wir stets auf die Bedürfnisse des Marktes hören und darum bemüht sind, bestmöglich auf die Wünsche unserer Kunden zu hören, haben wir diese Idee natürlich gerne aufgegriffen.“

MKG-Chirurgen stehen vor anderen Herausforderungen als Zahnärzte

Das Besondere an dem Workshop: Die Situation der MKG-Praxen steht im Fokus. Denn MKG-Chirurgen sehen sich mit anderen Herausforderungen konfrontiert als Zahnärzte. Während eine Zahnarztpraxis automatisch von Patienten aufgesucht wird, beispielsweise wenn die jährliche Prophylaxe ansteht oder spätestens dann wenn Zahnschmerzen auftreten, sind MKGler auf Zahnärzte und Ärzte als Überweiser angewiesen. Medizinische Versorgungszentren und Praxen, die ihre eigenen Oralchirurgen beschäftigen. stellen eine zusätzliche Herausforderung dar.

Begeisterte Teilnehmerstimmen

Das Seminar erfreute sich großer Beliebtheit und stieß auf durchweg positive Resonanz. „Top Organisation einer relevanten Thematik, die sehr gut gelungen ist. No risk, no fun“ resümiert ein Teilnehmer und bringt damit auf den Punkt, was viele Teilnehmer dachten: Es ist mutig, ein solches Konzept aufzugreifen. Ein weiterer Teilnehmer fügt hinzu: „Es war großartigst.“

Aufgrund des guten Feedbacks und der hohen Nachfrage wird der Workshop für MKG-Chirurgen 2019 erneut angeboten: Vom 20.-22. Juni 2019 wird sich beim Workshop im Hotel Castell son Claret auf Mallorca erneut alles um die Zukunft der MKG-Praxis drehen.

Download

Die vollständige Pressemitteilung finden Sie hier

PDF