150 150 BFS

Stellungnahmen zu HKPs

Der BFS-Erstattungsservice erweitert sein Dienstleistungsangebot

Sie kennen das: Bekommt Ihr Patient einmal nicht alles von seiner privaten Krankenversicherung erstattet, unterstützen wir Sie und Ihren Patienten bei der Durchsetzung seiner Ansprüche und verfassen gerne eine Stellungnahme zu den gebührenrechtlichen Einschränkungen. Ab Februar 2019 erweitern wir unsere Dienstleistung: Wir verfassen Stellungnahmen nun nicht mehr ausschließlich für Rechnungen, sondern ebenfalls für Kostenvoranschläge und Heil- und Kostenpläne.

Umsetzungsquote der HKPs kann gesteigert werden

„Wir können unsere Kunden damit zukünftig bereits vor Behandlungsbeginn administrativ unterstützen“ sagt Janine Schubert, Leitung Erstattungsservice Zahnärzte. Ein weiterer Vorteil für Sie: Mit unserem Service haben Sie nicht nur die Möglichkeit, die Patientenbindung und das Arzt-Patienten-Verhältnis im Fall von gebührenrechtlichen Rückfragen oder Einwänden der Kostenerstatter weiter zu stärken, sondern können auch die Umsetzungsquote der HKPs in Ihrer Praxis steigern.

Ihr Weg zur HKP-Stellungnahme

Damit Sie für Ihre Patienten Stellungnahmen zu Heil- und Kostenplänen von unserem Erstattungsservice erstellen lassen können, müssen lediglich folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Sie sind mit Ihrer Praxis bereits BFS-Kunde
  • Ihr Patient hat, bevor Sie die Kostenablehnung der privaten Krankenversicherung an uns geschickt haben, unsere Einverständniserklärung unterschrieben.Weitere Informationen zur Einverständniserklärung finden Sie zum Beispiel hier  : LINK
  • Den Kostenvoranschlag und die Leistungsablehnung des Kostenerstatters lassen Sie uns ganz einfach über das Mandantenportal zukommen.

Janine Schubert

Leitung Erstattungsservice Zahnärzte

BFS health finance GmbH