736 490 BFS

Update: EBM-Höchstwerte für die neuen Kostenpauschalen verschoben

Die bis zum Quartal 2/2020 gültigen Porto-Kostenpauschalen GOP 40120 bis 40126 (Transport von Telefax / Briefen 20g – 1000g) sowie die Pauschale GOP 40144 für Kopien wurden gestrichen. Für den Versand von Post-Briefen gibt es seit dem Quartal 3/2020 nur noch eine Porto-Kostenpauschale, die GOP 40110 (81 Cent). Die Abrechnung von Telefaxen erfolgt nun über die neue Fax-Kostenpauschale GOP 40111 (10 Cent).

Die Post- und Fax-Pauschalen GOP 40110 und 40111 unterliegen einem gemeinsamen Höchstwert je Arzt / Psychotherapeut, der fachgruppenspezifisch festgelegt ist. Ursprünglich sollten die Höchstwerte ab dem 1. Juli 2020 gelten und jeweils zum 1. Juli 2021 und 2022 abgesenkt.

Nun wurde die Einführung der Höchstwerte um 15 Monate auf den 1. Oktober 2021 verschoben. Hintergrund der Verschiebung ist, dass die digitale Ausstattung der Praxen zur Anwendung der elektronischen Dokumentation zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht (flächendeckend) realisiert wurde.

  • TIPP
    Weitere Details zu den Vergütungsregelungen für Porto, Fax und Kopien, die bereits seit dem 1. Juli 2020 gelten, finden Sie auf dieser Seite.

Für eine individuelle Beratung zu Ihrer Abrechnung nehmen Sie gerne Kontakt zu unserem Expertenteam auf.

Kontakt