570 321 BFS

Update: Veranlasste Leistungen in 2021 erneut verlängert

Alle Sonderregelungen, die aufgrund der Coronavirus-Pandemie für veranlasste Leistungen (ursprünglich bis zum 31.01.2021) gelten, wurden bis zum 31.03.2021 verlängert.

Unter anderem sind Folgeverordnungen von häuslicher Krankenpflege, Heil-und Hilfsmitteln bei bekannten Versicherten wieder nach telefonischer Anamnese möglich. Auch können weiterhin AU-Bescheinigungen und Überweisungen per Telefon ausgestellt werden.

Beachten Sie Folgendes bei Ihrer Abrechnung

Berechnung der Portokosten für Versand der Bescheinigungen: GOP 88122 (90 Cent)

Das Einlesen der eGK ist nicht zwingend erforderlich:

  • Patient war im Quartal bereits mit seiner eGK in der Praxis: Versichertendaten liegen vor
  • Patient ist in der Praxis bekannt, war aber im Quartal nicht da: Praxis übernimmt Versichertendaten aus der Patientenakte
  • Patient ist in der Praxis unbekannt: Praxispersonal erfragt am Telefon die Versichertendaten
    • Name des Versicherten
    • Postleitzahl des Wohnortes des Versicherten · Geburtsdatum des Versicherten
    • Krankenkasse
    • Versichertenart (Mitglied, Familienversichert, Rentner)
    • Versichertennummer ist nicht erforderlich
Kontakt