736 490 BFS

„Wahres Lächeln“ mit hochwertigen Implantaten

BFS als Mit-Initiator einer wichtigen Kampagne

Namhafte Unternehmen im Implantatmarkt, die im VDDI organisiert sind, starten in Zusammenarbeit mit BFS health finance die Kampagne „Wahres Lächeln“ – eine Initiative zur Aufklärung von Patientinnen und Patienten über die funktionellen und ästhetischen Vorteile von Zahnimplantaten.

Auf wahreslächeln.de finden Interessierte ab sofort ausführliche und fundierte Informationen rund um das komplexe Thema der Implantatversorgung.

Zahngesundheit im Fokus

Die Zahngesundheit rückt heute immer weiter in den Fokus. Zahnersatz muss höchstindividuell sein und die Ansprüche der Patientinnen und Patienten an Funktionalität und Ästhetik erfüllen. Schöne, gesunde Zähne tragen maßgeblich zur Lebensqualität bei. Nur wer gutsitzende und funktionierende Zähne hat, kann unbeschwert zubeißen, sprechen und frei lachen. Wer Zahnersatz benötigt, muss sich mit den Vor- und Nachteilen der unterschiedlichen Lösungen  auseinandersetzen.

Implantate: Bewährte Lösung für ästhetischen Zahnersatz

Aus diesen Gründen machen die VDDI-Mitgliedsunternehmen Camlog, Straumann, Dentsply Sirona, Nobel Biocare, Dentaurum, BEGO und Brasseler in der deutschlandweiten, an Patienten gerichteten Kampagne #WahresLächeln gemeinsam darauf aufmerksam, dass vor allem Implantatversorgungen langlebig sein und als Zahnersatz den natürlichen Zähnen am nächsten kommen können.

„Mit Implantaten können Patienten sprechen, essen und schmecken wie mit eigenen Zähnen – ohne Fremdkörpergefühl. Sie sind deshalb eine bewährte Lösung für einen ästhetischen und funktionellen Zahnersatz“, so Martin Lugert, Vorsitzender des Arbeitskreises Implantologie beim VDDI. Auch die Finanzierung hochwertigen Zahnersatzes spielt natürlich eine Rolle. BFS health finance als Finanzdienstleister kann Patientinnen und Patienten die Entscheidung hier deutlich erleichtern.

Implantate bieten viele weitere Vorteile für den gesamten Mund- und Kieferraum. Sie können fehlende Zähne ersetzen und Lücken schließen, ohne dass Nachbarzähne beschliffen werden müssten – wie es beispielsweise bei Brücken der Fall ist. Auch bei Prothesen werden große Teile der Schleimhaut mit Kunststoff bedeckt, wodurch sich der Kieferknochen zurückbilden kann und sich der Halt des Zahnersatzes über die Jahre hin deutlich verschlechtert.

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Zahnimplantate sind also eine lohnende Investition, deren Kosten abhängig von der Komplexität des individuellen Falls variieren. „Es gibt verschiedene Möglichkeiten des Zahnersatzes auf Implantaten, die sich preislich durchaus unterschiedlich darstellen. Sie sind in jedem Fall eine sinnvolle Alternative zu herkömmlichen Versorgungen und tragen zu einer besseren Lebensqualität bei. Ein Beratungsgespräch mit dem Zahnarzt ist notwendig und schafft Klarheit, welche Versorgungsmöglichkeiten am besten zur individuellen Patientensituation passen“, so Anja Sohn, Director Global Marketing beim Bremer Dentalspezialisten BEGO. Ebenfalls bezuschussen Krankenkassen Implantate: Hier sollten etwaige Zuschüsse vorab mit dem jeweiligen Versicherer geklärt werden.

Allgemein gilt: Vorsicht ist besser als Nachsicht. Je früher reagiert werden kann, desto weniger Schäden entstehen am Gebiss und im Kieferknochen, die ansonsten zeit- und kostenintensiv sowie aufwändig behandelt werden müssen. Deshalb sollten sich Patienten frühzeitig mit den gesundheitlichen und finanziellen Voraussetzungen auseinandersetzen. Das schafft Raum, um sich in Ruhe zu informieren und fundierte, unabhängige Entscheidungen zu treffen. So behalten Patienten lange ihr „Wahres Lächeln“.

Kampagne sensibilisiert Patienten nachhaltig

Die Kampagne „Wahres Lächeln“ startet am 25. Oktober 2021 und soll Patientinnen und Patienten auf das Thema Implantate aufmerksam und langfristig sensibel für diese Form des Zahnersatzes machen. Um diese Aufmerksamkeit zu erlangen, nutzen die Initiatoren von „Wahres Lächeln“ eine maßgeschneiderte und zielgruppenspezifische Online-Marketingkampagne. Durch optisch auffällige Anzeigen in Online-Medien sowie eine suchmaschinenoptimierte Website, die unter wahreslächeln.de erreichbar ist, wird ganzheitlich Aufmerksamkeit in der relevanten Zielgruppe generiert und der zukünftige Patient zielführend angesprochen. Abgerundet werden die Marketingmaßnahmen mit diversen Social Media Beiträgen auf den Kanälen der Kampagnenpartner sowie Interviews mit ausgewiesenen Experten in Publikums- und Fachmedien.

Ausführliche Informationen, Pressematerialien sowie Kontaktmöglichkeiten finden Interessierte auf wahreslächeln.de.

Pressematerial herunterladen

Download

Hier können Sie die offizielle Pressemeldung herunterladen

PDF